Möchten Sie Ihre individuellen Trauringe selbst schmieden?

Auch für Sie als Anfänger oder handwerklich Ungeübten ist es möglich, Trauringe in Gold oder Platin so anzufertigen, daß Sie sich von gekauften Ringen nicht unterscheiden.


In unseren Trauringkursen wird Ihnen nach einem langjährig bewährten Konzept jeder Arbeitsschritt erklärt und mit unserer Hilfe gemeinsam mit Ihnen nachgemacht. Sie bearbeiten keine halbfertigen Ringrohlinge, sondern schmieden Ihre Ringe von Anfang bis Ende aus dem edlen Material, bis sie ganz fertig sind. Das heißt, sie haben ein absolutes Unikat, das nicht mit industrieller Massenfertigung verglichen werden kann. Nur das Fassen der Edelsteine und die Gravur wird von uns nachträglich ausgeführt. Das gemeinsame Erlebnis sich für einander die Trauringe zu schmieden schafft intensive Verbundenheit. Die Liebe und der Spass beim Schmieden bleibt eine wertvolle Erfahrung und eine tolle Erinnerung. Zwischendurch machen wir eine kleine Kaffepause

Die Trauringkurse finden meist Samstag vormittags ( 9.30 bis 13.30 Uhr) und nach Vereinbarung statt. Maximal nur 2 Paare! werden in dieser Zeit von mir, Mareile Hintze - Diplom-Schmuckdesignerin - oder von einem meiner fachkundigen Kursleiter betreut.. Das heißt, Sie erhalten eine optimale EINZELBETREUUNG. Dadurch ist der Erfolg vorgegeben und Ihre Ringe sind schon nach circa 4 Stunden fertig. Sie fertigen die Ringe vom Stab zum Ring selbst an - kein vorgegebener Gussrohling. Einzige Nacharbeit von uns: Edelstein einfassen und gravieren.

Beratungsgespräch:
Vor dem Trauringkurs findet immer ein Beratungsgespräch statt, in dem alle Fragen und Details Ihrer Ringe abgeklärt werden. Danach erfolgt ein aktueller Kostenvoranschlag. Dieses Gespräch findet persönlich statt (oder auch telefonisch, wenn Sie von weiter her kommen). Bitte vereinbaren Sie einen Termin, damit wir auch genug Zeit für Sie einplanen können. Da wir sehr oft schon über einige Wochen und Monate ausgebucht sind, ist es sinnvoll den Termin für den Kurs rechtzeitig festzulegen und zu reservieren. Beratungstermine für den Trauringkurs können auch gerne ausserhalb der Öffnungszeiten und nach 18 Uhr stattfinden (nach Vereinbarung).
Wir bieten Beratungsleistungen mit kreativen Designervorschlägen, die auf Sie persönlich und einzigartig „zugeschnitten“ werden. Eine Kurzberatung von 45-60 Minuten ist kostenlos, jede weitere halbe Stunde kostet 50 Euro. Nur bei sehr speziellen Sondermodellen, deren Kostenvoranschlag extra Anfragen außer Haus erfordern, wird eine Pauschale von 50,- erhoben, die Ihnen später im Falle einer Auftragserteilung gutgeschrieben wird. Unser Wunsch an Sie: Wenn Sie sich vorab schon einmal ein bischen informieren könnten, welche Ringprofile und Materialien es gibt und Sie eventuell schon eine grobe Vorstellung von Ihrer Preisspanne haben, dann können wir Sie im Beratungstermin besser dabei unterstützen, die für Sie passenden Ringe zu finden. Weitere Informationen finden Sie unter den FAQs.

Materialien:
Wir verarbeiten folgende Edelmetalle und Legierungen:
Je 585 und 750: Gelbgold, Weissgold, Graugold, Rosegold und Rotgold. Zusätzlich: Platin.

Die Kursgebühr:
Die Gebühr für den Kurs beträgt 195.- Euro/Paar für 4 Stunden und beinhaltet die optimale Einzelbetreuung in unserer Goldschmiedewerkstatt, das Trauringetui und das Mattierpad zum Mattieren der Ringe.


Natürlich fertigen wir auch gerne ihre individuellen Trauringe nach Ihren Vorstellungen an. Gerne machen wir Ihnen einen unverbindlichen Kostenvoranschlag.

In unserer Trauring-Galerie finden Sie einige Beispiele an Trauringen



Herkunft der Edelmetalle


Unsere Goldlieferanten schreiben zum Thema "faires Gold“:

Zum einen gibt es inzwischen Gold aus der FAIRTRADE Organisation. Wie bei Kaffee, Schokolade, Rosen, etc setzt sich diese Organisation auch bei Gold dafür ein, dass Mensch und Umwelt soweit möglich geschützt werden. Die Fair Trade Organisation prüft die Lieferkette von der Mine, in der das Gold gefördert wird bis zur endgültigen Verarbeitung lückenlos. Jeder Beteiligte, sei es die Mine, ein Zwischenhändler, der Goldschmied wird um dieses Fair Trade Siegel führen zu dürfen, überwacht und zertifiziert, muß völlig getrennte Lagerung dieses Goldes von Gold aus anderen Quellen nachweisen, was natürlich nicht ohne erheblichen organisatorischen Aufwand möglich ist, der sich -zu Recht- in einem erheblichen Preisaufschlag auf den normalen Handelspreis auswirkt.

Daneben gibt es das oft in der Branche als „Bio Gold“ oder „Faires Gold“ bezeichnete Gold aus dem Recycling Bereich. Wir in Deutschland sind nämlich in der glücklichen Lage, dass momentan pro Jahr 60-70 Tonnen Gold recycelt werden, wir für die Schmuckindustrie aber nur ca. 30 Tonnen benötigen. D.h. es wird mehr als doppelt so viel Gold recycelt, wie für den Bedarf für die Schmuckfertigung benötigt wird. Unsere Zulieferer müssen z.B. die Quellen des Altgoldes nachweisen, das recycelt wird. Grundsätzlich wird hier kein Minengold angenommen. Dadurch wird weniger Gold neu gefördert. Durch das Recycling wird die Umwelt zudem wesentlich geringer belastet, als bei der Neuförderung, für die Giftstoffe wie Quecksilber, Arsen, etc leider nach wie vor unerlässlich sind.

Unsere Lieferanten versichern uns, dass alle von uns gelieferten Halbzeuge, wie Bleche, Drähte, Ringrohlinge, Scharnierrohre und Wicklungen aus Scharnierrohren etc, oder Granulat aus dem Recycling Bereich stammen und somit aus dem Material, das hier in Europa nach modernsten und umweltschonendsten Methoden recycelt wird, also aus Gold, das Mensch und Umwelt am wenigsten schädigt.



Haben Sie uns schon auf Facebook besucht? Wir freuen uns auch über ihr "Like"!