Ablauf Trauringe schmieden


Hier beginnt euer Trauringworkshop mit zwei vorbereiteten Goldstegen.

Die Stege wurden zum runden Ring geklopft, damit sie zugelötet werden können.

Mit Feuer und Flamme sind wir dabei: Eure Ringe werden jetzt zugelötet!

Hier seht ihr Polierer und Schmirgellatten zum Schleifen eurer Ringe.

Ihr spannt eure Ringe in diese Holzzange ein, damit ihr beim Schleifen keine heißen Finger bekommt.

Jetzt werden die Ringe von euch ausgeschliffen, bis sie schön von innen glänzen.

Nun folgt die Außenbearbeitung der Trauringe…

…mit Schmirgellatten und Feilen

Den Feinschliff erhalten die Ringe an der Drehbank.

Nun sind die Ringe vorbereitet für eine matte Oberfläche.

Durch die drehende Bürste erhalten die Ringe eine feine Mattierung. Jetzt können noch weitere Oberflächen erfolgen: poliert, eismatt, gekratzt, gehämmert, schräggebürstet...

…noch ein bisschen Handarbeit mit den Schmirgellatten, damit die Außenflächen schön werden.

Feiner Goldstaub hinterlässt seine Spuren...

Und fertig sind eure Ringe! Nun werden die Ringe noch von uns graviert und evtl. ein Stein eingefasst.

Wieder ein glückliches Trauring-Paar, das seine Trauringe selbst geschmiedet hat!


Schauen Sie sich die Schritte zu ihrem perfekten Ring an!



Hier wird der Ring gelötet. "Wir sind mit Feuer und Flamme dabei!"



Ringstauchmaschine: hier wird der Ring auf die richtige Größe gebracht und perfekt rund!





Poliermotor: hier entsteht gerade die matte Oberfläche des Ringes




Das Paar schmiedet seinen Hammerschlag in die Ringe selbst ein




Instagram Facebook
Haben Sie uns schon auf Facebook besucht? Wir freuen uns auch über ihr "Like"!